Spielsucht: Weg vom Glücksspiel – verspiele nicht dein Leben

Raus aus der Spielsucht – der Zockerei ein Ende setzen!

DMH® – Methode “Deine Essenz des Glücks”
Anfangs war es nur ein Spiel. Ein netter Samstagabend im Casino mit Freunden in geselliger Runde. Mal was Neues und Abwechslung vom Alltag. Gewonnen hast du für den Anfang auch ganz gut. Ein rundum gelungener Abend. Achtung, denn dieser Casinobesuch könnte deine Eintrittskarte zur Spielsucht gewesen sein. Glaubst du nicht, weil du ja immer die Kontrolle über dein Leben hast?  


Zu einer Sucht braucht es nicht viel, und es geht schneller als gedacht. Vielleicht kennst du ja auch den einen oder anderen Spielsüchtigen?

Unfassbare 40 % der Deutschen geben jeden Monat Geld für Glücksspiele aus. Eine beachtliche Summe wandert jeden Monat in Spielbanken, Spielotheken und Onlinecasinos. Deshalb zeigen wir dir hier, warum man von Glücksspiel so schnell süchtig wird, woran du eine Sucht erkennst und wie du das Verlangen danach effektiv angehst. Wenn du süchtig nach dem Kick bist, steh dazu und ändere es!

Beim Glücksspiel hat man automatisch verloren, bevor man angefangen hat.

Warum wird man süchtig und wie entsteht eine Spielsucht? 

Pause vom Alltag, in eine andere Welt abtauchen, Sorgen und Nöte hinter sich lassen und abschalten… Die ersten erfolgreichen Casinoabende liegen hinter einem. Ein paar Mal gewonnen und schon hat es einen erwischt. Willkommen, Eintritt frei.

Die verschiedenen Stadien  

Wir befinden uns im ersten Stadium, der „Einstiegsphase“: Hier werden positive, euphorische Erfahrungen des Glücksspiels gesammelt. Gewinne werden auf das eigene Geschick, statt auf den Zufall geschoben. Serotonin wird ausgeschüttet, das Gehirn schaltet in „Glücksmodus“. Selbstbewusstsein und Spielbereitschaft steigen, das Budget sinkt von selbst.
Mach jetzt Schluss mit der Spielsucht dank der Binauralen Beats - Sucht aus dem Zellbewusstsein löschen

In der nächsten Stufe, der „Verlustphase“, verbringen Spieler immer mehr Zeit mit dem Glücksspiel.

Einsätze und Risikobereitschaft werden erhöht und folglich kommt es zu immer höheren Verlusten, die wieder ausgeglichen werden wollen. 

Die Übergänge der einzelnen Phasen sind jedoch fließend und für Spieler nicht wahrnehmbar. 

„Das hole ich mir morgen wieder“

Sagen sich Spielsüchtige in der sogenannten „Verzweiflungsphase“ und merken nicht, wie sie sich selbst in die Tasche lügen. Zu diesem Zeitpunkt wird das komplette verfügbare Geld verspielt. Beginn und Ende des Spiels können nicht mehr gesteuert werden, Verluste werden klein geredet, Gewinne sofort wieder eingesetzt und verzockt.

Betroffene sind gereizt, unruhig oder resignieren, wenn das Spielen eingeschränkt oder gestoppt wird. Warnungen von Angehörigen werden grundsätzlich ignoriert. Die Sucht beherrscht das Leben. Sie geben ihre Hobbys auf, vernachlässigen ihre Verpflichtungen und verlieren das Interesse an sozialen Kontakten.     

In dieser Suchtphase angelangt, ist die Kontrolle über das Spielen dahin. Die Würfel sind gefallen, der Teufelskreis hat begonnen.

Problem mit Glücksspiel – oder ohne?

Im Extremfall geht die Spielerei soweit, bis Haus und Hof verzockt werden. Schulden werden gemacht bei der Bank und bei Freunden, das Erbe versetzt. Die Familie steht womöglich auch nicht mehr hinter den Spielsüchtigen, wenn sie das Monatseinkommen ins Spielcasino tragen und dort die Automaten damit füttern. Wie fühlen sich Spieler dabei, dass die ganze Familie unter ihrer Sucht leidet?

Eigentlich waren sie ja mal ganz verantwortungsbewusst. Haben sie ihre Vernunft beim Roulette verloren? Spielsüchtige verspielen ihr ganzes Leben und merken es nicht.

Eine Sucht äußert sich darin, dass Spieler immer wieder diesen gewissen Kick des Gewinnens brauchen. Der Reiz, das Verlangen, der Drang diesmal einen Big Win zu landen, ist stärker als jede Vernunft. Anfangs hat es ja schließlich auch geklappt, und am Automat nebenan werden auch gerade wieder 3.000 Euro ausgezahlt.

Das Verlangen siegt, die Vernunft verliert – Rien ne va plus – Nichts geht mehr

Gespielt wird um zu gewinnen. Allerdings sollten Spieler mal scharf darüber nachdenken, wie viel sie in letzter Zeit gewonnen haben! Und wie viel verloren! Sie leiden unter Realitätsverlust und wissen nicht, um wie viel Euro sie die Casinos in den letzten Monaten bereichert haben. Ein Spiel ist das nicht mehr, und mit Spaß hat es nichts zu tun!  

Was also tun gegen diese Sucht?

Es wäre alles halb so wild, wenn sich die Spielerei, wie Anfangs, auf einen „netten Samstagabend mit Freunden“ beschränken würde. Wenn diese Einschränkung, die Spielerei auf ein Minimum zu reduzieren, aus eigener Kraft aber nicht mehr zu machen ist, weil die Versuchung einfach zu groß ist, sollten Betroffene anders an das Thema rangehen.  

Eine Spielsucht ist keine Charakterschwäche, sondern eine Krankheit, die im Gehirn nachgewiesen werden kann. Deshalb können mit dem “Delta-Code” von DM-Harmonics auch bei Suchterkrankungen hervorragende Ergebnisse erzielt werden.   

 

Selbstheilungskräfte aktivieren mit Binauralen Beats und der DMH Methode - dein Schlüssel zur Selbstheilung 

Delta-Code –
Aktivierung der Selbstheilungskräfte

DMH® – Methode “Deine Essenz des Glücks”

 

 

Wenn du süchtig nach dem Kick bist, steh dazu und ändere es. 

Insgeheim wissen Süchtige am besten, dass sie früher oder später – auf welchem Weg auch immer – etwas dagegen unternehmen müssen. Sie scheuen sich vor einer Therapie, fürchten, dass es sie ihre ganze Kraft kosten könnte und schämen sich, ihre Schwäche einzugestehen.   

Deshalb ist der “Delta-Code” ein erster und einfacher Schritt gegen die Sucht anzugehen.

Die Spielsucht und diesen Teufelskreis verlassen. HIER erhältst du den “Delta-Code” und damit dein Verantwortungsbewusstsein und die verlorene Lebensqualität zurück. Gönne dir eine Pause vom Alltag und genieße.

Werde stark und verspiele nicht dein Leben.   

Viel Spaß beim Hören der Audiodatei  

 

Fotos: www.pixabay.com

 

3-er Set Loslassen – Selbstsabotage – Selbstheilung + Zugabe

 

 

 

Alexandra Schmitz
Alex Schmitz - Sie hat es sich zum Ziel gemacht die DMH® - Methode zu verbreiten und das Leben ein Stück weit besser und glücklicher zu machenAlexandra ist Autorin und Expertin für Gedankenhygiene auf allen Ebenen.
Ihre Neugier gilt der positiven Realitätsgestaltung und deren praktischer Umsetzung. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, die DMH® - Methode zu verbreiten und damit das Leben ein Stück weit besser und glücklicher zu machen.
DM-Harmonics_Logo"Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt."

 

 

DMH® - Methode "Deine Essenz des Glücks"
Webinar Anmeldung kostenfrei - Binaurale Beats Audiodateien und Videos von DM-Harmonics

0
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments